Unser aktuelles Programm

Fr. - Sa.

29. - 30. 10

Jeweils um 17.30 Uhr

Im großen Saal (3G)

Schachnovelle

Wien, 1938: Österreich wird vom Nazi-Regime besetzt. Kurz bevor der Anwalt Josef Bartok (Oliver Masucci) mit seiner Frau Anna (Birgit Minichmayr) in die USA fliehen kann, wird er verhaftet und in das Hotel Metropol, Hauptquartier der Gestapo, gebracht. Als Vermögensverwalter des Adels soll er dem dortigen Gestapo-Leiter Böhm Zugang zu Konten ermöglichen. Da Bartok sich weigert zu kooperieren, kommt er in Isolationshaft. Über Wochen und Monate bleibt Bartok standhaft, verzweifelt jedoch zusehends ? bis er durch Zufall an ein Schachbuch gerät.



FSK: 12 J.

 


Sonntag - Mittwoch

31.10-03.11

Jeweils um 20.15 Uhr

Im großen Saal (3G)

Schachnovelle

Wien, 1938: Österreich wird vom Nazi-Regime besetzt. Kurz bevor der Anwalt Josef Bartok (Oliver Masucci) mit seiner Frau Anna (Birgit Minichmayr) in die USA fliehen kann, wird er verhaftet und in das Hotel Metropol, Hauptquartier der Gestapo, gebracht. Als Vermögensverwalter des Adels soll er dem dortigen Gestapo-Leiter Böhm Zugang zu Konten ermöglichen. Da Bartok sich weigert zu kooperieren, kommt er in Isolationshaft. Über Wochen und Monate bleibt Bartok standhaft, verzweifelt jedoch zusehends ? bis er durch Zufall an ein Schachbuch gerät.



FSK: 12 J.

 


Fr. - Sa.

29. - 30. 10

Jeweils um 20.15 Uhr

Im großen Saal (3G)

Dune

Um die Zukunft seiner Familie und seines gesamten Volkes zu sichern, muss Paul auf den gefährlichsten Planeten des Universums reisen. Nur auf dieser Welt existiert ein wertvoller Rohstoff, der es der Menschheit ermöglichen könnte, ihr vollständiges geistiges Potenzial auszuschöpfen. Doch finstere Mächte wollen die Kontrolle über die kostbare Substanz an sich reißen. Es entbrennt ein erbitterter Kampf, den nur diejenigen überleben werden, die ihre eigenen Ängste besiegen.



Min: 156; FSK: 12 J

 


Sonntag

31.10

Um 17.00 Uhr

Film und Gespräch im großen Saal

Dreiviertelmond

Hartmut Mackowiak (Elmar Wepper) steht unter Schock. Seine Frau (Katja Rupé) verlässt ihn nach 30 Ehejahren für einen anderen Mann. Plötzlich muss er sein Leben noch einmal vollkommen neu ordnen und dabei hat der mürrische Taxifahrer doch am liebsten seine Ruhe und verschanzt sich hinter einem Panzer aus Vorurteilen, Selbstgenügsamkeit und skeptischer Ablehnung gegenüber allem Fremden und Neuen. Da passt es ihm auch gar nicht, dass plötzlich die 6-jährige Hayat (Mercan Türkoglu) mutterseelenallein in seinem Taxi auftaucht, kein Deutsch spricht und nun auf seine Hilfe angewiesen ist. Alle Versuche, sie los zu werden, scheitern. Und obwohl er gerade seine Frau zur Rückkehr bewegen will, macht er sich schließlich auf die Suche nach Hayats Mutter. Dabei dämmert es ihm: Vielleicht ist es nicht er, der Hayat hilft, sondern sie ihm...



 


Sonntag

31.10

Um 14.30 Uhr

Theater Tom Teuer Kindertheater im großen Saal (3G)

Ferdinand, der Stier


Jeder junge Stier träumt davon einmal beim Stierkampf in Madrid auftreten zu dürfen. Nur Ferdinand, der Stier schnuppert lieber den Duft der Blumen. An dem Tag, als Männer den wildesten Stier für den Stierkampf aussuchen, gibt Ferdinand nicht acht. Er wird von einer Biene gestochen und mit Wehgeschrei rennt er Wut schnaubend umher. Die Männer halten ihn für den fürchterlichsten Stier weit und breit. Als Ferdinand die Arena von Madrid betritt, jubeln die Zuschauer. Sie glauben, dass Ferdinand fürchterlich kämpfen wird. Aber weit gefehlt. Ferdinand erblickt nur die Blumen in den Haaren all der schönen Frauen im Publikum und setzt sich, um den Duft zu schnuppern. Soviel der Torero ihn auch reizt, Ferdinand will nicht kämpfen.

Das Theater Tom Teuer spielt die Geschichte eines Außenseiters, der ungewollt und ganz friedlich zum Helden wird.



 

Demnächst in diesem Theater

Sonntag

28.11

Um 17.00 Uhr

Gemischter Chor und New Harmonists der Harmonie Heppenheim e.V.

Vorweihnachtliches Konzert im Kastanienhof

In beiden Chören ist das Liederrepertoire breit gefächert und erklingt drei- oder vierstimmig. Es umfasst sowohl klassische Chorwerke, Rock- und Pop-Songs, kirchliche, spirituelle Musikstücke und auch deutsches Liedgut. Die New Harmonists haben viele Auszeichnungen bei Chorwettbewerben gewonnen. Diplom-Kapellmeister Tobias Freidhof leitet die Chöre mit großem Elan.



Eintritt: 6 Euro

 


Sonntag

07 .11

Um 17.30 Uhr

Walter Kaufmann - Welch ein Leben

Der Film folgt den wesentlichen Lebenslinien und weltweiten Erfahrungen des Protagonisten. Walter Kaufmann erlebte persönlich die katastrophalen Folgen des Nationalsozialismus. Als Schriftsteller und Korrespondent nahm er regen Anteil an der Bürgerrechtsbewegung in den USA, am Prozeß gegen Angela Davis, an der Revolution in Kuba, den Auswirkungen der Atombombenabwürfe in Japan, der unendlichen Geschichte des israelisch-palästinensischen Konfliktes, der Entwicklung und dem Zusammenbruch der DDR. Der Film bietet jüngeren und älteren Zuschauern eine letzte Gelegenheit, die Welt aus der Perspektive dieses einzigartigen Zeitzeugen vermittelt zu bekommen.



 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch