Demnächst in diesem Theater

Sonntag - Dienstag

25. - 27. 02

20.00 Uhr

Petit Cinema

Anatomie eines Falls

Sandra, eine deutsche Schriftstellerin, ihr franzoesischer Ehemann Samuel und ihr Sohn Daniel leben in einem kleinen Ort in den franzoesischen Alpen. An einem strahlenden Tag wird Samuel am Fusse ihres Chalets tot im Schnee gefunden. War es Mord? Selbstmord? Oder doch nur ein tragischer Unfall? Der Polizei erscheint Samuels ploetzlicher Tod verdaechtig, und Sandra wird zur Hauptverdaechtigen. Es folgt ein aufreibender Indizienprozess, der nach und nach nicht nur die Umstaende von Samuels Tod, sondern auch Sandras und Samuels lebhafte Beziehung im Detail seziert. Beim diesjaehrigen Festival von Cannes wurde Justin Triet ? als dritte Frau in der Geschichte des Festivals mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Sandra Hueller glaenzt erneut mit ihrem aussergewoehnlichen und hoechst nuancierten Spiel das in Cannes von der deutschen und internationalen Presse gefeiert wurde.



Min: 151; Ab 12 J.

 


Donnerstag - Samstag

22. - 24. 02

17.30 Uhr

Grosser Saal

Perfect Days

Hirayama scheint mit seinem einfachen Leben als Toilettenreiniger in der japanischen Metropole Tokio vollkommen zufrieden zu sein. Ausserhalb seines stark strukturierten Alltags geniesst er seine Leidenschaft fuer Musik und Buecher. Er hoert noch von alten Kassetten und liest aus abgegriffenen Taschenbuechern. Ausserdem ist er fasziniert von Baeumen und haelt besonders interessante Exempare mit seiner Kamera fest. Eine Reihe unerwarteter Begegnungen enthuellt jedoch nach und nach mehr ueber seine Vergangenheit und die Gruende, warum die Einfachheit seines taeglichen Lebens ihm das ersehnte Glueck zu geben scheint.



Min: 123; Ab 0 J.

 


Montag - Mittwoch

26. - 28. 02

17.30 Uhr

Grosser Saal

Priscilla

Als die Teenagerin Priscilla Beaulieu auf einer Party Elvis Presley trifft, wird der Mann, der bereits ein kometenhafter Rock-and-Roll-Superstar ist, in einem privaten Moment zu etwas voellig Unerwartetem: einer aufregenden Schwaermerei, einem Verbuendeten in der Einsamkeit, einem verletzlichen besten Freund.



Min: 110; Ab 16 J.

 


Donnerstag - Samstag

22. - 24. 02

17.30 Uhr

Grosser Saal

A great place called home

In einer Kleinstadt irgendwo in Pennsylvania verbringt Milton (Sir Ben Kingsley) einen unaufgeregten Lebensabend zwischen Gartenarbeit, Gemeindetreffen und Gedaechtnistraining. Weil der Witwer immer kauziger wird, werden seine Wortmeldungen bei den Gemeindeversammlungen selten ernst genommen. Seine Kleinstadt benoetige zum Beispiel dringend einen passenderen Slogan, meint Milton, denn "A Great Place to Call Home" ist einfach zu ambivalent... Als eines Nachts ein UFO in Miltons Blumenbeet bruchlandet, will niemand dem alten Mann glauben ? nicht der Notruf, nicht der Kassierer im Supermarkt und schon gar nicht der Gemeinderat.



Min: 87; Ab 06 J.

 


Donnerstag - Mittwoch

22. - 28. 02

19.45 Uhr

Grosser Saal (Mi im Petit Cinema)

Eine Million Minuten

Ein kindlicher Wunsch wird zum Leitmotiv fuer eine ganze Familie: Das Paar Vera (Karoline Herfurth) und Wolf (Tom Schilling) lebt in Berlin, zusammen mit der 5-jaehrigen Tochter Nina und dem einjaehrigen Sohn Simon ein vordergruendig glueckliches Leben. Eingebunden in ein wenig familienorientiertes System, aber auch der anstrengende Spagat zwischen Beruf, Karriere und Familie reibt das Paar zusehends auf. Als die kleine Tochter Nina mit einer Stoerung der Feinmotorik und Koordination diagnostiziert wird, geraet das Lebensmodell der Familie grundlegend ins Wanken. Der daraufhin von Nina geaeusserte Wunsch nach einer Million Minuten, die sie gemeinsam nur mit schoenen Dingen verbringen koennten, oeffnet ihrem Vater Wolf die Augen.



Min: 123, Ab 0 J.

 


Donnerstag - Samstag

22. - 24. 02

19.45 Uhr

Petit Cinema

Poor Things

Bella Baxter wird vom brillanten und unorthodoxen Wissenschaftler Dr. Godwin Baxter wieder zum Leben erweckt. Hungrig nach der Weltlichkeit, die ihr fehlt, macht sich Bella mit Duncan Wedderburn, einem schlauen und ausschweifenden Anwalt, auf den Weg zu einem stuermischen Abenteuer ueber die Kontinente.



Min: 141, Ab 16 J.

 


Sonntag - Mittwoch

25. - 28. 02

17.30 Uhr

Petit Cinema

Poor Things

Bella Baxter wird vom brillanten und unorthodoxen Wissenschaftler Dr. Godwin Baxter wieder zum Leben erweckt. Hungrig nach der Weltlichkeit, die ihr fehlt, macht sich Bella mit Duncan Wedderburn, einem schlauen und ausschweifenden Anwalt, auf den Weg zu einem stuermischen Abenteuer ueber die Kontinente.



Min: 141, Ab 16 J.

 


Mittwoch

28. 02

19.45 Uhr

Grosser Saal - Vorpremiere

Dune Part Two

"Dune: Part Two" erzaehlt die Geschichte der mythischen Reise von Paul Atreides, der sich mithilfe von Chani und den Fremen auf einen Rachefeldzug gegen die Verschwoerer begibt, die seine Familie vernichtet haben.



Min 166

 


Sonntag

25. 02

17.00 Uhr

Grosser Saal Kino der Kulturen - Eintritt Frei

Tori und Lokita

In "Tori and Lokita" schildern Jean Pierre und Luc Dardenne die Situation zweier gefluechteter Wahlgeschwister ? und bringen in ihrer Fiktion wieder ein grosses Stueck Wirklichkeit unter.



Min: 88, Ab 12 J

 


Donnerstag - Mittwoch

29.02-06.03

17.00 Uhr

Grosser Saal

Dune Part Two

"Dune: Part Two" erzaehlt die Geschichte der mythischen Reise von Paul Atreides, der sich mithilfe von Chani und den Fremen auf einen Rachefeldzug gegen die Verschwoerer begibt, die seine Familie vernichtet haben.



Min 166

 


Donnerstag - Mittwoch

29.02-06.03

20.00 Uhr

Grosser Saal

Dune Part Two

"Dune: Part Two" erzaehlt die Geschichte der mythischen Reise von Paul Atreides, der sich mithilfe von Chani und den Fremen auf einen Rachefeldzug gegen die Verschwoerer begibt, die seine Familie vernichtet haben.



Min 166

 


Donnerstag - Mittwoch

07.-13.03

19.45 Uhr

Petit Cinema

Gondola

Eine alte Seilbahn verbindet ein Dorf in den Bergen Georgiens mit einer kleinen Stadt im Tal. Als der alte Schaffner stirbt, kehrt seine Tochter Iva (Mathilde Irrmann) zurueck und tritt seine Nachfolge an. Sie lernt Nino (Nino Soselia) kennen, die schon laenger dort arbeitet und ihr die Tricks des Seilbahnfahrens verraet. Tagein tagaus, wenn Ivas Gondel hochfaehrt, faehrt Ninos Gondel runter und anschliessend umgekehrt. Alle halbe Stunde sehen sich die beiden auf halber Strecke. Aus kollegialen Gruessen wird allmaehlich Necken. Und aus Necken wird Flirten. Iva und Nino verwandeln ihre Gondeln in verrueckte Flugobjekte, um sich gegenseitig zu beeindrucken. Zum Aerger ihres verbitterten und eifersuechtigen Chefs.



Min: 83

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch